Der Verein

Der Grundstein zur MFG-Hembsen wurde 1965 durch Herbert Disse und Rudolf Rode gelegt. Diese Beiden hatten sich damals der Modellfliegerei verschrieben, wobei zu der Zeit wohl das Modellbauen an erster Stelle stand, denn die damaligen Fernsteuerungen waren noch dermaßen anfällig, das meistens auf einen 2-minütigen Flug ca. 2 Wochen bauen einher gingen. Diese beiden Modellflieger fanden nun den Dritten, den alten Franz Winkeler aus Erkeln. Franz baute die skurrilsten Flugmodelle, aber sie flogen. Mit der Zeit fanden sich noch einige Hembser zu diesem schönen Hobby berufen und mit der Zeit überlegten sich diese, nun schon stattliche Zahl an Modellfliegern, einen Verein zu gründen. So ergab es sich, daß im Jahre 1969 die Modell-Flug-Gemeinschaft Hembsen gegründet wurde!

Als Gründungsmitglieder wurden benannt:

  • Franz Müller
  • Richard Zurwehme
  • Rudolf Rode
  • Josef Winter
  • Herbert Disse
  • Franz Josef Müller

Ein geeignetes Gelände wurde gesucht und man fand dieses schließlich auf dem Holzberg. Das Stück Acker gehörte Franz Wiedemeier und der erklärte sich bereit, den Acker an die Modellflieger zu verpachten. Gleichzeitig trat er dem Verein bei. Ein hartes Stück Arbeit stand bevor. Mußte man doch den Acker als salonfähigen Rasenplatz herrichten, um die Modellflugzeuge starten und landen zu können. Mit viel Fleiß wurde dieses erledigt und man hatte endlich einen festen Anlaufpunkt. Es gesellte sich noch so manch Anderer zum Verein. So auch Johannes Scholle. Irgendwann kam man zu dem Entschluß eine kleine Hütte zu bauen. Ein Vereinsheim als Treffpunkt und Unterkunft. Der Entschluß war gefaßt und wurde sogleich in die Tat umgesetzt. 1971 war es geschafft. Das Vereinsheim war fertig und mit einer kleinen Feier wurde es eingeweiht und hat seitdem doch einiges erlebt. 1973 wurde die Modell-Flug-Gemeinschaft Hembsen in das Vereinsregister der Stadt Brakel eingetragen. Die erste Modellbauausstellung fand in der Gemeindehalle statt und im Laufe der Jahre wurde das Vereinsheim durch einen Anbau erweitert, welcher 1978 fertig gestellt wurde. 1984 richtete die MFG-H den ersten Flugtag aus, woran sich auch die Hembser Vereine beteiligten. Der Pastor hielt eine Messe, die Musikkappelle spielte, die Feuerwehr war vor Ort, der Schützenverein, der Handwerkerverein, Kolping, Sportverein und einige andere. Ein großes Festzelt war aufgebaut und am Samstag Abend wurde getanzt und gefeiert.?Viele  befreundete Piloten waren zu Gast in Hembsen “auf dem Berg” (so nennen wir unseren Platz). Und wenn man so manchen wieder trifft, erzählen diese immer von dem schönen ersten Flugtag der MFG-H. Seit dem findet nun alle 5 Jahre ein Flugtag der MFG-Hembsen e.V. auf dem Holzberg statt. Mit der Zeit erkannte man, das der Platz wohl doch zu klein sei und so besprach sich der Vorstand des Vereins mit dem Verpächter und sie kamen zu dem Ergebnis, das restliche Stück Acker bis zur Straße ebenfalls an zu pachten. Sportlich hat sich der Verein auch weiter entwickelt. So nehmen Mitglieder an Wettbewerben und Meisterschaften teil und schließen diese auch mit Erfolg ab. Klaus Hakelberg errang in der Deutschen Meisterschaft Elektro-Flug einen beachtlichen Platz, ebenso wie Ernst Ulrich Männl in der Deutschen Meisterschaft Pylon-Fliegen. Den sportlich größten Erfolg der Modell-Flug-Gemeinschaft errang hierbei der 1. Vorsitzende Helmut Müller mit dem Gewinn des Europa Meetings 2004 in Frankreich. Der Verein entwickelt sich ständig weiter. So wurde im Jahr 2006 die erste Vereinsmeisterschaft ausgeflogen. Zur Zeit betreiben 50 Mitglieder den Modellflugsport in der Modell-Flug-Gemeinschaft Hembsen e.V. Für das Jahr 2009 hat sich der Verein wiederum vorgenommen einen Flugtag auszurichten und zwar am 22.08.2009. Wir alle hoffen natürlich, da dieser Flugtag zum 40-jährigen Bestehen der Modell-Flug-Gemeinschaft ein voller Erfolg wird und das viele befreundete Piloten und natürlich auch die Gemeinde dieses Fest mit uns feiern werden.

Das Vereinsgelände

Das Flugfeld

Die Hütte

Die Startbahn

Das Pilotenlager

Zwischen Brakel und Hembsen auf dem Holzberg befindet sich unser Modell-Flugplatz.Bei uns kann mit Elektro- und Motorflugzeugen gestartet werden. Zugelassen ist der Platz bis 25 Kilogramm Abfluggewicht. Der Rasenplatz hat eine Größe von ca. 155 x 60 Meter und verfügt über eine Hartbahn.Für die Piloten und für die Gäste stehen ein Vereinsheim und eine Grillhütte bereit, die zum gemütlichen verweilen einladen. Für die ganz Kleinen gibt es eine Spielecke mit Schaukel, Sandkasten und Drehkarussell.

Besuchen Sie uns doch mal - bei schönem Wetter ist regelmäßig Flugbetrieb!

Unsere GPS Koordinaten:
N 51.72111°
E 9.23618°

Anfahrt mit Google Maps planen